Österreichische Wasserrettung

Bundesleitung

Schwimmen und Rettungsschwimmen

Aus jedem Nichtschwimmer ein Schwimmer und
aus jedem Schwimmer ein Rettungsschwimmer

Rund 7% der Bevölkerung in Österreich sind Nichtschwimmer:innen, 24% schätzen ihre Schwimmkenntnisse als (sehr) unsicher bis mittelmäßig ein (Quelle: KFV, So schwimmt Österreich 2022).

Nicht zuletzt diese Statistik ist es, die die ÖWR antreibt, vor allem Kindern und Jugendlichen von Grund auf überhaupt Schwimmkenntnisse beizubringen und bei Vorhandensein diese Kenntnisse auch zu festigen.

Neben dem grundsätzlichen Ziel, Kinder und Jugendliche im digitalen Zeitalter auch zu körperlicher Bewegung zu bringen, stehen das Wohlfühlen im Element Wasser, der angstfreie Umgang damit sowie das Erlernen verschiedenster Schwimmtechniken im Vordergrund.

Um auch anderen Schwimmer:innen Unterstützung bieten, im Rahmen von Einsätzen in Notsituationen eingreifen oder im Rahmen von Überwachungen von Veranstaltungen präventiv gegen Ertrinkungsunfälle tätig werden zu können, werden die Jugendlichen schließlich auch zu Rettungsschwimmer:innen ausgebildet; als solche stehen sie dann oft bis in die Pension unentgeltlich im Dienste der Allgemeinheit.

Österreichische Wasserrettung
Bundesleitung
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner