Österreichische Wasserrettung

Bundesleitung

Nautik

Die Einsatzgebiete sowie die praktischen Tätigkeiten im Fachbereich Nautik erstrecken sich auf alle stehenden und fließenden Gewässer. Insbesondere die österreichischen Seen, die Donau sowie Seitenarme, Donaukanal, Neue Donau und Alte Donau.

Aufgabenschwerpunkte sind Rettungseinsätze am Wasser sowie im Uferbereich, die oftmals nur durch den Einsatz von Einsatzbooten erfüllt werden können. Diese Tätigkeiten werden oftmals in Zusammenarbeit mit Rettungsschwimmern sowie Rettungstauchern durchgeführt.

Zusätzlich führen wir Streifen- und Überwachungsdienste durch. Zu diesen Veranstaltungen zählen insbesondere Segel- Ruderregatten, Motorboot- und Wasserschirennen, div. Leistungsbewerbe von verschiedenen Motorbootclubs, sowie Publikumsfeste, bei denen Absicherungen im Bereich der Wasserflächen und der Uferbereiche erforderlich erscheinen.

Bei Umweltschutzaktionen werden wir oftmals zu Gewässerreinigungen angefordert bzw. werden von uns Gewässerverunreinigungen festgestellt, die wir an die zuständigen Stellen weitermelden. Weiters sind wir im Rahmen des Katastrophenschutzes eingesetzt.

Jeder eigenverantwortliche Schiffsführer der ÖWR muss zusätzlich zum notwendigen Schiffsführerpatent, ausgebildeter Rettungsschwimmer und im Besitz einer Funkberechtigung sein (auf Wasserstraßen unbedingt notwendig, um mittels Schiffsfunk auf der Donau kommunizieren zu können z. B. Schleuse!) sowie die Prüfung zur „Selbstfahrergenehmigung“ ablegen.

Österreichische Wasserrettung
Bundesleitung
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner