Landesverband  Bundesleitung

Das Jahr 2018

ÖWR, ÖBRD und ÖHR beantragen weiterhin KFG Änderung

Der Österreichische Bergrettungsdienst (ÖBRD), die Österreichische Wasserrettung (ÖWR) und die Österreichische Höhlenrettung (ÖHR) sind bundesweit tätig und sehen sich seit längerem gegenüber anderen bundesweiten Feuerwehr- und Rettungsorganisationen diskriminiert und benachteiligt. Grund hierfür ist das Kraftfahrzeuggesetz und dessen Konsequenzen, die sich im Blaulichtgenehmigungsverfahren und seit 2017 auch in der Anwendung der Mautverordnung mit negativen finanziellen Folgen und unnötigen bürokratischen Aufwänden, sowie einer Ungleichbehandlung und teilweise widersprechenden Anforderungen seitens der Länderregulierungen für die Organisationen darstellen. [Weiterlesen]