Landesverband  Bundesleitung

Das Jahr 2018

     

Wasserretter lernen zu lehren!

(54. Lehrscheinkurs in Faak am See) Wie auch in den Jahren zuvor, fand in der ersten Juliwoche der Lehrscheinkurs in Faak am See statt. Nach einer sehr anstrengenden Woche, in der viel gelehrt, gelernt und geprüft wurde, konnten 16 KursteilnehmerInnen den Kurs positiv abschließen. Am 01. Juli 2018 trafen die angehenden RettungsschwimmlehrerInnen aus fast ganz Österreich sowie die Prüfungskommission und deren Unterstützer im Bundessportzentrum Faak am See ein. [Weiterlesen]

Die stille Gefahr der Badeseen und Gewässer

Österreichischer Zivilschutzverband und Österreichische Wasserrettung warnen! Jahr für Jahr unterschätzen viele die stille Gefahr. Ertrinken geschieht meist lautlos, nicht wie es in Hollywood Filmen oft dargestellt wird durch Schreie des Verunfallten. Im letzten Jahr kamen 33 Menschen bei Badeunfällen ums Leben. Mehr als 3500 Menschen wurden bei Badeunfällen so schwer verletzt, dass Sie in Krankenhäusern behandelt werden mussten. [Weiterlesen]

Victorinox CUP 2018

01.-03.06.2018 - Der Kader der Österreichischen Wasserrettung war eingeladen, am Vierwaldstättersee gegen zahlreiche Teams aus der Schweiz und Deutschland im Open-Water anzutreten. Neun österreichische Athletinnen und Athleten stellten ihr Können nicht nur in den herkömmlichen Bewerben, wie im Surf-Race, Board-Race usw. unter Beweis, sondern es wurden auch Disziplinen ausgetragen, die in Österreich nicht zum Wettkampfprogramm gehören. [Weiterlesen]

Bundestag der ÖWR 2018

Die Bundesversammlung der Österreichischen Wasserrettung fand heuer unter Beteiligung aller ÖWR-Landesverbände vom 04. bis 06. Mai in Salzburg statt. Bei den einzelnen Fachtagungen der Bundesreferenten mit den Kollegen der anderen Bundesländer wurde wieder vieles besprochen und einiges an Wissen ausgetauscht. Am Samstagnachmittag wurde der interne Teil des Bundestages mit dem Präsidium der ÖWR-Bundesleitung, den Bundesreferenten und den neun Landesleitern abgehalten. [Weiterlesen]

Speedlifesaving Innsbruck und Brugg(CH) 2018

Im März und April fanden die beiden Speedlifesavings statt. Die erste Veranstaltung wurde von der Österreichischen Wasserrettung in Innsbruck durchgeführt. Insgesamt 76 Starter aus Deutschland, Polen und ganz Österreich kämpften um den Meistertitel. Die Stimmung und die Leistungen der Sportler waren spitzenmäßig. Die Mannschaftssieger in der Gesamtwertung und im SERC waren das Silesia Rescue Team aus Polen, der Bayrische Landeskader und die ÖWR Innsbruck. [Weiterlesen]

Die Firma Hartlauer unterstütz die Österreichische Wasserrettung bundesweit!

Seit 08. März 2018 ist in allen Hartlauer - Filialen in Österreich die neue "ÖWR-Sonnenbrille" für alle Mitglieder der ÖWR erhältlich. In einem gemeinsamen Projekt mit der Bundesleitung hat die Firma Hartlauer diese speziell auf die Bedürfnisse der Wasserrettung abgestimmte Sonnenbrille entwickelt. Nach monatelanger Vorarbeit konnten nun die ersten Brillen in den Filialen aufgelegt werden. [Weiterlesen]

ÖWR, ÖBRD und ÖHR beantragen weiterhin KFG Änderung

Der Österreichische Bergrettungsdienst (ÖBRD), die Österreichische Wasserrettung (ÖWR) und die Österreichische Höhlenrettung (ÖHR) sind bundesweit tätig und sehen sich seit längerem gegenüber anderen bundesweiten Feuerwehr- und Rettungsorganisationen diskriminiert und benachteiligt. Grund hierfür ist das Kraftfahrzeuggesetz und dessen Konsequenzen, die sich im Blaulichtgenehmigungsverfahren und seit 2017 auch in der Anwendung der Mautverordnung mit negativen finanziellen Folgen und unnötigen bürokratischen Aufwänden, sowie einer Ungleichbehandlung und teilweise widersprechenden Anforderungen seitens der Länderregulierungen für die Organisationen darstellen. [Weiterlesen]

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen in Niederösterreich

Am 3. März 2018 fand die Jahreshauptversammlung 2018 der Österr. Wasserrettung - Landesverband NÖ unter Anwesenheit zahlreicher Vertreter von Politik, an der Spitze der Landtagspräsident zum NÖ Landtag Ing. Hans Penz, Landeshauptfrau-Stv. Mag. Karin Renner und Stadtrat Prof. Helmut Mayer, statt. Die Feierlichkeiten wurde im wunderschönen Festsaal im Rathaus Krems/Stein abgehalten, wo auch Vertreter der befreundeten Einsatzorganisationen der Einladung durch den Landesverband NÖ folgten. [Weiterlesen]